Startseite | So finden Sie uns | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Impressum | Datenschutzerklärung | Datenschutzhinweis / Rückverfolgung Corona

Arnold-Janssen-Kurier



























St. Arnold Janssen Kurier Nr. 30 / 202118. Son

vom 31.07. bis zum 08.08.2021

Wort auf dem WegHankur, ein junger Isländer, hatte

Gottesdienste

Gottesdienste in der Zeit vom 31. Juli bis zum 08.

Sa. 31.07. AJ 15.30 Uhr Tauffeier
MM 17.00 Uhr Vorabendmesse, Gebet für die Verstorbenen der Familie Terheiden-Janßen
AJ 18.15 Uhr Vorabendmesse, Jahresamt für Klara Mertens mit Gedenken an Johannes Mertens; Gebet für
Ferdinand Verweyen

So. 01.08. 18. Sonntag im Jahreskreis
MM 09.30 Uhr Heilige Messe
AJ 11.00 Uhr Heilige Messe, Intention für die Lebenden und Verstorbenen unserer Gemeinde
AJ 15.30 Uhr Tauffeier
MM 18.00 Uhr Abendmesse

Mo. 02.08. AJ 19.00 Uhr Abendmesse

Di. 03.08. MM 08.15 Uhr Heilige Messe


Mi. 04.08. AJ 19.00 Uhr Abendmesse

Do. 05.08. MM 19.00 Uhr Abendmesse

Fr. 06.08. Verklärung des Herrn
MM 19.00 Uhr Abendmesse, Gebet für die Verstorbenen der Familie Hanschke

Sa. 07.08 MM 14.30 Uhr Trauung der Brautleute Lukas Kowal und Daniela Bodden
MM 17.00 Uhr Vorabendmesse
AJ 18.15 Uhr Vorabendmesse, Gebet für Katharina Bors

So. 08.08. 19. Sonntag im Jahreskreis
MM 09.30 Uhr Heilige Messe
AJ 11.00 Uhr Heilige Messe, Intention für die Lebenden und Verstorbenen unserer Gemeinde
MM 18.00 Uhr Abendmesse, Totengebet für Hans-Arno Hoedemaker; Gebet für die Verstorbenen der Familien
Theo Verhalen und Andreas Zekorn


Pfarrnachrichten

Ferienbedingte Änderung der Öffnungszeiten des Pfarrbüros
Am Mittwoch, dem 4. August bleibt das Pfarrbüro nachmittags urlaubsbedingt geschlossen. Alle anderen Öffnungszeiten bleiben unverändert.

Neue Gottesdienst-Corona-Regeln
Da wir uns seit dem vergangenen Wochenende in Inzidenzstufe 1 befinden, fallen die Lockerungen der letzten Wochen schon wieder weg. Es muss ein Abstand von mindestens 1,5 m eingehalten werden. Außerdem muss wie-der die einfache Rückverfolgbarkeit gewährleistet sein, so dass Sie bitte vor dem Gottesdienst Ihre Daten in das bereitliegende Formular eintragen. Diese Regeln gelten nicht für Geimpfte, Getestete und Genesene. Die Maske darf bei Erreichen des Platzes abgenommen werden, muss aber zum Singen unbedingt wieder getragen werden. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Spenden für die Flutkatastrophe 2021
Nach einem persönlichen Kontakt zum leitendenden Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Adenauer Land, Dr. Rainer Justen, erreichte uns nach der verheerenden Flutkatastrophe folgender Brief:

Liebe Arnold-Janssen-Pfarrei,
das Hochwasser hat zahlreiche Menschen in unserer Pfarreiengemeinschaft und weit darüber hinaus hart getroffen. Manche haben sozusagen ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Viele Mitmenschen sind im Einsatz, um Hilfe zu leisten, wo es eben möglich ist. Auch aus weit entfernten Orten kommen Hilfsangebote, die ein wertvolles Zeichen von Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe sind. Schon jetzt ist klar, dass für nicht wenige die Hochwasserschäden auch eine wirtschaftliche Katastrophe darstellen, da sie sich nicht angemessen gegen Elementarschäden versichern konnten. Über die Soforthilfe hinaus wird auf jeden Fall auch mittelfristig finanzielle Unterstützung dringend nötig sein.
Das Bistum Trier hat zusammen mit der Caritas ein Spendenkonto für die Opfer der Hochwasserkatastrophe unter dem Stichwort „Hochwasser 2021“ bei der Pax-Bank eingerichtet. Die Kontodaten lauten:

IBAN DE43 3706 0193 3000 6661 21
BIC GENODED1PAX

Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie diesen Spendenaufruf weiterleiten würden. Im Voraus besten Dank für Ihre Mühe!

Herzliche Grüße, Dr. Rainer Justen,
leitender Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Adenauer Land

Fest Verklärung des Herrn am 06. August
Am 6. August feiert die katholische Kirche die "Verklärung des Herrn". Die Verklärung des Herrn – auch Verklärung Christi oder Transfiguration genannt – feiern neben der katholischen, anglikanischen und altkatholischen Kirche auch die Kirchen des Ostens, wo das Fest Metamorphosis heißt und eine hohe Bedeutung genießt. Die Verklärung des Herrn basiert auf folgender Geschichte: Jesus Christus nimmt die Jünger Petrus, Jakobus und Johannes beiseite und führt sie auf den Berg Tabor. Auf dem Gipfel wird Jesus vor den drei Jüngern von überirdischem Licht ("Taborlicht") überstrahlt ("verklärt"). Dann erscheinen Mose und Elija und sprechen mit ihm. Die drei Apostel fallen vor Schrecken zu Boden. Der Apostel Petrus schlägt vor, drei Hütten zu bauen, somit ergibt sich wieder ein Bezug zum jüdischen Laubhüttenfest. Da kommt eine Wolke und aus der Wolke ruft eine Stimme: "Dies ist mein geliebter Sohn." Darauf fügt Gott noch einen Imperativ hinzu: "Auf ihn sollt ihr hören."
In den Ostkirchen mit ihrer ausgeprägten Lichtsymbolik spielt das Fest eine deutlich wichtigere Rolle als in den Westkirchen. Deshalb gibt es dort schon seit dem 5. Jahrhundert das Fest der Verklärung Jesu. Als im Mittelalter die einzelnen Stationen des Lebensweges Jesu in den Blick genommen wurden, fand das Fest Eingang in die Liturgie der lateinischen Kirche. Im Jahr 1457 wurde es durch Papst Callistus III. in den liturgischen Kalender der lateinischen Kirche aufgenommen.

  Copyright 2014 - Kath. Pfarrgemeinde St. Arnold Janssen, Goch