Startseite | So finden Sie uns | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Impressum | Datenschutzerklärung | Datenschutzhinweis / Rückverfolgung Corona

Arnold-Janssen-Kurier

St. Arnold – Janssen – Kurier Nr. 23 / 2024
10. Sonntag im Jahreskreis
vom 08. bis zum 16.06.2024

Wort auf dem Weg
Der Dichter, Philosoph und Maler Khalil Gibran phantasierte einmal: „Alle 100 Jahre treffen sich in einem Garten auf den Hügeln des Libanon Jesus von Nazareth und jener Jesus, den Christen aus ihm gemacht haben. Dort sprechen sie lange miteinander und jedes Mal verabschiedet sich Jesus von Nazareth mit den Worten: „Mein Freund, ich fürchte, dass wir niemals übereinstimmen werden!“ – Die meisten Menschen denken sich Jesus anders, als er war. Bereits seine Ange-hörigen, so im Evangelium dieses Sonntags, tun sich schwer mit ihm. „Er ist von Sinnen!“, sagen sie und erklären ihn damit für verrückt. Ist er von einem Dämon besessen? Man nimmt ihn nicht ernst.

Dabei sind gerade die eigenwilligen Menschen oft diejenigen, die zum Zeichen werden. Sie schwimmen nicht mit dem Strom der öffentlichen Meinung, heulen nicht mit den Wölfen, sondern gehen einen eigenen Weg. Häufig sind es gerade diese „Verrückten“, die die Menschen wachrütteln und ihnen alternative Wege aufzeigen. Denken wir an den hl. Franziskus und die hl. Klara, die sich radikal gegen die Dominanz des Reichtums wandten, denken wir an Friedrich von Spree im Kampf gegen die Hexenprozesse, an Claus von Stauffenberg im Kampf gegen die Diktatur, an Martin Luther King im Kampf gegen den Rassenwahn.

Viele christliche Persönlichkeiten wären hier zu nennen, viele Heilige, die den Mut besaßen, Unwahrheit und Unrecht zu benennen, gegen den Strom zu schwimmen. Für sie und für uns gründete Jesus „eine neue Familie“, die sich nicht auf Blutsverwandtschaft konzentriert, sondern den neuen Weg Gottes geht, wie ihn uns Jesus in seinen Erdenjahren zeigte: „Meine Mutter und meine Geschwister sind jene, die das Wort Gottes hören und danach handeln. An die Stelle der Bluts-verwandtschaft stellt Jesus die Geistes- und Herzensverwandtschaft. Wer nach dem Willen Gottes handelt, der wird ein anderer Mensch und handelt nicht, wie alle handeln … und kann auch schon mal für ein wenig verrückt gehalten werden.

Eine gesegnete neue Woche wünscht Ihnen Ihr Pastor

Gottesdienste

Sa. 08.06.
MM 17.00 Uhr Vorabendmesse
AJ 18.15 Uhr Vorabendmesse

So. 09.06. 10. Sonntag im Jahreskreis
MM 09.30 Uhr Wort-Gottes-Feier
AJ 11.00 Uhr Heilige Messe mit KInderkatechese
MM 18.00 Uhr Abendmesse

Di. 11.06.
MM 08.15 Uhr Heilige Messe

Mi. 12.06.
AJ 15.00 Uhr stille Anbetung
AJ 19.00 Uhr Abendmesse

Do. 13.06. Antonius von Padua
MM 19.00 Uhr Abendmesse
Fr. 14.06.MM 19.00 Uhr Abendmesse

Sa. 15.06.
MM 14.30 Uhr Tauffeier
MM 17.00 Uhr Vorabendmesse
AJ 18.15 Uhr Vorabendmesse

So. 16.06. 11. Sonntag im Jahreskreis
MM 09.30 Uhr Heilige Messe mit anschließender Fahrzeugsegnung, Gebet für Maria Breuer
AJ 11.00 Uhr Heilige Messe mit anschließender Fahrzeugsegnung, Sechswochenamt für Johann Verhülsdonk
MM+EK ab 17.00 Uhr Nacht der Chöre
MM 18.00 Uhr Fällt aus!

Krankenhauskapelle: dienstags 18.00 Uhr Heilige Messe oder Wortgottesdienst
Beichtgelegenheit / nach Absprache mit P. Krause (Tel.: 9287513), P. Georges (928750) oder P. Peters (Tel.: 4195161)
Krankenkommunion

Pfarrbüro: Kirchhof 10; Mo + Di + Fr: 9.00 -12.00 Uhr / Mi: geschlossen, Do: 13.00 – 18.00 Uhr Tel: 92875-0

Kollekte:
Am Wochenende 08./09.06. ist die Kollekte für die Aufgaben in unserer Gemeinde bestimmt.

Pfarrnachrichten

Zwei Gocher in Rom
Am Mittwoch, dem 12. Juni nach der 19-Uhr-Abendmesse berichten Diakon Werner Kühle und Pastor Manfred Krause im Pfarrheim AJ von ihrer Pilgerfahrt nach Rom vor zwei Wochen und zeigen dazu ausgewählte Fotos. Ein Hauch von Weltkirche wird durch das Pfarrheim wehen.

Aktion Stolpersteinreinigung
Zum aktiven Gedenken gegen das Vergessen und gegen Antisemitismus und Rassismus lädt die Stolpersteininitiative in Goch am 22. Juni ein. Damit die gut 100 Stolpersteine, die an Opfer des National-sozialismus in Goch erinnern, wieder stärker ins Auge fallen, gibt es eine gemeinsame öffentliche Putzaktion der Stolpersteine. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen. Die Stolpersteininitiative stellt das Material für die Reinigung.
Die Aktion beginnt am Samstag, dem 22. Juni um 11.00 Uhr mit einer kurzen Einführung zur Aktion im M4 (Evangelisches Begeg-nungshaus, Markt 4). Anschließend werden die verschiedenen Stolpersteine in Kleingruppen gesäubert und wieder zum Glänzen gebracht. Zum gemeinsamen Abschluss gegen 12.30 Uhr sind alle wieder ins M4 eingeladen. Dort gibt es auch eine kleine Stärkung. Interessierte, die sich an der Aktion beteiligen wollen, melden sich bitte bis zum 10. Juni per E-Mail (stolpersteine-goch@posteo.de) an. Die Stolpersteininitiative freut auf viele helfende Hände.

Ökumenische Nacht der Chöre
Der Evangelische Kirchenkreis Kleve und unsere Pfarrgemeinde laden herzlich zur ersten Ökumenischen Nacht der Chöre am Sonn-tag, dem 16. Juni ab 17.00 Uhr ein. Weitere Informationen und das vollständige Programm finden Sie unter:
www.kirchenkreis-kleve.de

Kevelaer-Wallfahrt
Die Kevelaer-Wallfahrt unserer Gemeinde findet gemeinsam mit den beiden anderen Pfarreien unseres pastoralen Raums (Gocher-Land und Uedem) am Sonntag, dem 30. Juni statt. Die Fußgruppe unserer Pfarrei macht sich um 4.30 Uhr, die Fahrradgruppe um 6.00 Uhr auf den Weg. Ausgangspunkt ist wie immer die Maria-Magdalena-Kirche. Um 8.15 Uhr wird dann in der Basilika das Wallfahrtshochamt gefeiert. Im Anschluss daran findet ein Frühstück im Priesterhaus statt. Den Abschluss der Wallfahrt bildet der Kreuzweg im Kreuzwegpark. Die limitierten Karten für das Frühstück sind für jeweils 10.- Euro in unserem Pfarrbüro erhältlich.

Mitmachaktion Weihnachtsfunken
Die Päckchen-Aktion zur Adventszeit für Kinder in El Salvador geht in die 10. Runde. Für die von Armut geprägten Familien in El Salvador sind die weihnachtlich verzierten gefüllten Päckchen ein greifbares Zeichen der Solidarität. Diese werden als Zuladung eines von der Flüchtlingshilfe Mittelamerika organisierten Containers mit Hilfsgütern nach El Salvador verschickt und dort in verschiedenen Kinderzentren, Schulen und sozialen Einrichtungen unmittelbar an die Kinder verteilt. Möchten auch Sie mitmachen und ein Lächeln in das Gesicht eines Kindes in El Salvador zaubern? In den im Eingangsbereich der Kirchen ausliegenden Flyern steht alles, was Sie wissen müssen.

Abschied von Pater Alkämper
Seit über 20 Jahren ist P. Heinrich Alkämper SVD in der Seelsorge unserer Pfarrei tätig, zuerst in Liebfrauen und Maria Magdalena, nach der Schließung von Liebfrauen nur noch in MM. In dieser Zeit hat er deutlich gespürt, endlich angekommen zu sein und sehr wertgeschätzt zu werden. Jahrzehntelang hat Pater Alkämper die Gocher Altenheime betreut und unzählige Geburtstagsbesuche bei unseren älteren Gemeindemitgliedern gemacht. Zum 1. September wird er sich nach St. Wendel in seinen wohlverdienten Ruhestand begeben. Wir werden ihn alle sehr vermissen! Nähere Informationen zu seinem Abschied im August gibt es demnächst.

  Copyright 2014 - Kath. Pfarrgemeinde St. Arnold Janssen, Goch