Startseite | So finden Sie uns | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Impressum

Arnold-Janssen

Die jüngste Kirche der Gemeinde ist die dem bekanntesten Sohn der Stadt, dem Heiligen Arnold Janssen, geweihte Arnold Janssen-Kirche. Ihr Bau geht zurück auf die Anregung Papst Paul VI anlässlich der Seligsprechung von Arnold Janssen am 19. Oktober 1975: „Ihr in Goch müsst das Andenken des größten Missionars des 19. Jahrhunderts immer hochhalten. Sorgt dafür, dass er bekannt wird.“ Also wurde am 11. Januar 1978 in Goch die neue Arnold Janssen-Gemeinde gegründet. Die Gocher Architekten Johannes Heimbach und Heinz Wrede, der Bildhauer Waldemar Kuhn (http://de.wikipedia.org/wiki/Waldemar_Kuhn ) und der Glasmaler und -künstler Joachim Klos (https://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Klos) stellten sich der Aufgabe, in Bau- und Kunstwerk das missionarische Anliegen und die Spiritualität des Pfarrpatrons Arnold Janssen auszudrücken. Die Pfarrkirche

der noch jungen Gemeinde wurde am 31. Oktober 1982 von Regionalbischof Dr. Ludwig Averkamp konsekriert. Anlässlich der Kirchweihe schenkte die Muttergemeinde St. Maria Magdalena den Taufstein, an dem schon der Heilige Arnold getauft worden war. Dank des regen Kirchbauvereins, großzügiger Spenden aus der Gemeinde und von Bewunderern des Heiligen konnte die Kirche im Laufe der Jahre mit vielen weiteren Kunstwerken (Kirchenfenster, Orgel, Taufbrunnen, Stelenkranz (siehe Fotoserie zur AJ-Kirche)) ausgestattet werden. Ein in die Zukunft gerichtetes Projekt des Kirchbauvereins ist die Vervollständigung des Gotteshauses mit einem Glockenturm und entsprechendem Geläut.

Die Arnold-Janssen Kirche hat die Adresse: Vossheiderstr. 92, 47574 Goch

Rundgang durch die Arnold-Janssen-Kirche

  Copyright 2014 - Kath.Pfarrgemeinde St. Arnold Janssen, Goch