Startseite | So finden Sie uns | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Impressum

Berichte aus der Vergangenheit

In diesen Tagen fand in der Bücherei Liebfrauen Goch die Übergabe des Erlöses aus dem großen Bücher-Flohmarkt im Mai 2016 statt. Weit mehr als 1000 Bücher hatten an diesem Tag zu Schnäppchenpreisen den Besitzer gewechselt. Es handelte sich sowohl um aussortierte Bücher der Bücherei als auch um unzählige Buchspenden.
Nun konnte Marleen Schwiebbe erfreut einen Scheck über 450,00 Euro für den Verein MUMAASO E.V. in Empfang nehmen. Dieser Verein unterstützt Aidswaisen in Uganda und ermöglicht den Kindern und Jugendlichen mit den Spendengeldern die kostenpflichtige Schul- und Berufsausbildung. Herzlichen Dank allen Flohmarktbesuchern und Spendern!

(bibliotheks-fit)
Unter diesem Motto konnten am 12. April 2016 neunzehn Vorschulkinder der Kita “Haus der Kinder Liebfrauen” stolz die Urkunde ihres Bibliotheks-Führerscheins präsentieren. Viermal besuchten sie in den letzten Monaten mit ihren Erzieherinnen unsere Bücherei, um sie näher kennenzulernen. Auf spielerische Art und Weise lernten sie alles über den Ausleihbetrieb und das vielfältige Angebot der Bücherei. Hilfreich, lustig und geliebt von den Kindern war hier der Bücherei-Marabu Friedolin, den es auch als Ausmalvorlage zur Erinnerung mit nach Hause gab. Die Kinder lernten zuzuhören bei schönen und spannenden Bilderbüchern und konnten anschließend dazu malen und erzählen. Sie erfuhren viel Wissenswertes aus verschiedenen Sachbüchern, untermalt auch durch ein kleines Experiment. Selbstverständlich durften sie sich bei jedem Besuch ein Buch aussuchen und ausleihen. Nach dem abschließenden Büchereilied marschierten sie dann fröhlich winkend mit dem geschenkten bib-fit-Rucksack wieder zum Kindergarten und nach Hause.
Auch nach dieser von der Büchereifachstelle in Münster entwickelten Aktion zur frühen Leseförderung werden die Kinder im Rahmen des Kita-Alltages noch einmal vor den Ferien die Bücherei besuchen, um Bücher auszuleihen.
Ganz besonders freuen würden wir uns jedoch, wenn viele Kinder dann auch weiterhin mit ihren Eltern oder Großeltern die Bücherei besuchen würden, denn...

-Lesen regt die Phantasie anLesen ist Abenteuer und Entdeckungsreise
-Lesen fördert die aktive und passive Entwicklung der Sprachfähigkeit
-Lesen erweitert den Wortschatz und die kommunikative Kompetenz
-Lesen bietet die Möglichkeit von den Erfahrungen anderer zu lernen
-Lesen ist Basis für Medienkompetenz
-der Bildungserfolg von Schülern hängt entscheidend von ihrer Lesekompetenz ab
-Lesen können ist Voraussetzung für beruflichen Erfolg.

Unter dem Motto: „Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen“ von Friedrich Nietzsche fand vom 2. bis zum 9. November eine Woche lang die alljährliche Buchausstellung im Pfarrheim statt. Hier konnte man sich aktuelle Neuerscheinungen des Buchmarktes unverbindlich ansehen und – falls gewünscht, als Geschenke im Hinblick auf die Feiertage Nikolaus und Weihnachten – bestellen. Gerne nutzen viele Leser/innen jährlich diese Gelegenheit, erste Geschenke zu kaufen und unterstützen damit die Büchereiarbeit. DANKE allen Besuchern dieser Ausstellung!

Zu Beginn des Tages lockten prall volle Tische mit von der Bücherei aussortierten und privat gespendeten Büchern aller Art viele Besucher zum großen Bücher-Flohmarkt am 21.September 2014 ins Pfarrheim Arnold Janssen. Am Ende des Tages waren die Tische deutlich leerer! Viele Schnäppchen hatten neue Besitzer gefunden.

Über das Aussortieren von Büchern hier ein netter Text zum Schmunzeln von Eugen Roth:

Ein Mensch, von Büchern hat bedrängt,
an die er lang sein Herz gehängt,
beschließt voll Tatkraft, sich zu wehren,
eh sie kaninchenhaft sich mehren.
Sogleich, aufs äußerste ergrimmt,
er ganze Reih’n von Schmökern nimmt
und wirft sie wüst auf einen Haufen,
sie unbarmherzig zu verkaufen.
Der Haufen liegt, so wie er lag,
am ersten, zweiten, dritten Tag.
Der Mensch beäugt ihn ungerührt
und ist dann plötzlich doch verführt,
noch einmal hinzuseh’n genauer –
sieh da, der schöne Schopenhauer …
und schlägt ihn auf und liest und liest
und merkt nicht, wie die Zeit verfließt.
Beschämt hat er nach Mitternacht
ihn auf den alten Platz gebracht.
Dorthin stellt er auch eigenhändig
den Herder, achtundzwanzigbändig.
E.T.A. Hoffmanns Neu-Entdeckung
schützt diesen auch vor Zwangsvollstreckung.
Kurzum, ein Schmöker nach dem andern
darf wieder auf die Bretter wandern.
Der Mensch, der so mit halben Taten
beinah schon hätt den Geist verraten,
ist nun getröstet und erheitert,
dass die Entrümpelung gescheitert.



In der Bücherei Liebfrauen Goch, fand in diesen Tagen die Übergabe des aufgestockten Erlöses aus dem großen Bücher-Flohmarkt im September statt. Erfreut nahm Marleen Schwiebbe, Vorsitzende des Vereins MUMAASO E.V., einen Scheck in Höhe von 700,00 Euro vom Bücherei-Team entgegen. Herzlichen Dank allen Besuchern und Spendern beim Flohmarkt, die dazu beigetragen haben, Aidswaisen in Uganda auf dem Weg in ihre schulische und berufliche Zukunft zu unterstützen.
Wie wichtig diese Hilfe ist, davon konnte Marleen Schwiebbe sich bei ihrem letzten Besuch in Uganda wieder überzeugen. Einige Kinder und Jugendliche sind nach jahrelanger Betreuung durch das Projekt MUMAASO in der Lage, den Lebensunterhalt für sich und sogar Teile der dort intensiv gelebten Großfamilie zu finanzieren. Vor Ort wird das Projekt MUMAASO von einheimischen Mitarbeitern/innen betreut, die in ständigem und unerlässlichem Kontakt zum hiesigen Verein stehen. Mehr über die Projekte unter:www.mumaaso.com

...mit diesem isländischen Sprichwort möchten wir keinesfalls die Schuhbranche ruinieren, sondern einen Appell für das Lesen starten. J

Statistiken zeigen, dass sich das Leseverhalten unter dem Einfluss neuer Medien in den letzten Jahren deutlich verändert hat. Es wird weniger gelesen, und es wird anders gelesen. Vor allem junge Menschen und intensive Internetnutzer haben kaum mehr Zeit und Geduld aus Büchern zu erfahren was - und wonach sie suchen. Im Hinblick auf den Faktor Zeit scheinen Bücher schlechtere Chancen zu haben. Dennoch setzt der sinnvolle Umgang mit den neuen Medien kritisches Lesen und kritisches Denken voraus. Deshalb kommt dem Buch als prägendem Leitmedium zur Nutzung unterschiedlicher Medien auch weiterhin eine hohe Bedeutung zu.

Wie kein anderes Medium können Bücher innere Bilder in uns wecken und unsere Phantasie beflügeln. Sie erlauben uns einzutauchen in eine andere Welt.

Frühes Vorlesen in der Familie ist eine gute Voraussetzung für die Sprachentwicklung von Kindern und erweitert ihren Wortschatz und die Lesekompetenz. Diese wiederum ist die Basis für schulischen und später beruflichen Erfolg.

Wir als Bücherei möchten mit unserer Arbeit dazu beitragen, bei Jung und Alt die Lust und Freude am Buch zu wecken und zu erhalten. Ständig wird unser Medienbestand aktualisiert, sowohl im Buchbereich als auch bei Hörbüchern, DVDs und Spielen; alles sowohl für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Wir kennen inzwischen viele große und kleine Leser und können so individuell auf deren Leseinteresse eingehen.

Am besten besuchen Sie uns einmal während der oben angegebenen Öffnungszeiten in unseren hellen und freundlichen Räumen an der Arnold-Janssen-Kirche! Die Ausleihe ist kostenlos und beträgt für alle Medien 4 Wochen (Verlängerung möglich).

Das Büchereiteam freut sich auf Ihren Besuch!



Auch an der nachfolgend vorgestellten Aktion der Stiftung Lesen beteiligt sich die Bücherei Liebfrauen





„Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ ist ein Programm zur Sprach- und Leseförderung, das sich schon an die Jüngsten richtet. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt.

Eltern erhalten im Rahmen dieser Aktion drei Mal ein Lesestart-Set mit wertvollen Alltagstipps rund ums Vorlesen und einem Buchgeschenk für ihre Kinder, wenn diese ein, drei und sechs Jahre alt sind. Das erste Set wurde 2011 bis 2013 im Rahmen einer Vorsorgeuntersuchung bei den Kinderärzten an die Eltern ausgegeben (mit einem Gutschein für das 2. Set).

Die Verteilung des zweiten Sets für dreijährige Kinder läuft seit Mitte November 2013 bis 2015 in Bibliotheken.

Ab 2016 bis 2018 erhalten dann alle Kinder in den Grundschulen das letzte Lesestart-Set.

Die Bücherei Liebfrauen beteiligt sich an dieser Aktion und möchte Ihnen, liebe Eltern und Ihren Kindern, dieses 2. Lesestart-Set der Stiftung Lesen gerne überreichen. Besuchen Sie unsere Bücherei zu den oben genannten Öffnungszeiten! Bei dieser Gelegenheit können Sie unsere Bücherei mit einem umfangreichen Buch-Angebot, auch schon für Kinder dieser Altersgruppe, kennenlernen. Auch wenn der Gutschein aus dem 1. Lesestart-Set nicht mehr vorhanden ist, scheuen Sie sich bitte nicht, zu uns zu kommen. Sie erhalten auch dann die Tasche mit dem Buchgeschenk für Ihre Kinder und weiteren Informationen rund ums Vorlesen. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!

„Wer ein gutes Buch verschenkt, der gibt mehr als Geld, Brot und Arbeit;
er gibt Friede, Freude, Frohsinn“
Diesem Zitat des Schriftstellers Hermann Löns folgend, besuchten viele Leseratten die große Buchausstellung der Bücherei Liebfrauen vom 4. bis 11. November 2012 im Pfarrheim Arnold Janssen. Oftmals wurden dort erste Nikolaus- und Weihnachtsgeschenke bestellt und somit die Arbeit der Bücherei Liebfrauen unterstützt. Allen Besuchern und Käufern ein ganz herzliches „DANKESCHÖN.“

Ein schöner Erfolg war der große Bücher-Flohmarkt am Sonntag, 23. September 2012 im Pfarrheim Arnold-Janssen. Dank vieler aussortierter Bücher aus eigenem Bestand, aber auch durch private Buchspenden wechselten viele Bücher an diesem Tage den Besitzer. Der Erlös kommt Neueinstellungen von Büchern zugute. Allen Käufern und Spendern ein herzliches Dankeschön!

Winterzeit – Lesezeit !
Das dachten sich viele große und kleine Besucher der jährlichen großen Buchausstellung und bestellten fleißig ihre Lieblingsbücher oder schon die ersten Nikolaus- und Weihnachtsgeschenke. Eine ganze Woche lang präsentierte die Bücherei Liebfrauen Anfang November im Pfarrheim Arnold-Janssen rund 400 neue und aktuelle Medien - Bücher, Spiele und Hörbücher.
Alles konnte man sich dort unverbindlich anschauen, einiges war schon zuvor auf dem Wunschzettel notiert und musste nur noch bestellt werden. Durch Bibliotheksrabatt und Werbekostenzuschuss profitiert die Bücherei durch diese Verkäufe und freut sich, wieder neue zusätzliche Medien aus dem Erlös anschaffen zu können. Allen Besuchern und Käufern somit herzlichen Dank für die Unterstützung!

Endlich einmal ging ein Gewinn nach Goch! Glückliche Gewinnerin beim großen Preisrätsel der borro medien gmbH anlässlich der Buchausstellung war Frau Ursula Adams. Wenn es auch nicht einer der ganz großen Preise - Urlaub oder verlängertes Wochenende – war, so freute sich doch die ganze Familie über einen Buchgutschein in Höhe von 50,00 Euro. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Lesen!

Viele große und kleine Leseratten besuchten dann den großen Bücher-Flohmarkt beim Pfarrfest und nahmen stapelweise „Lesefutter“ mit nach Hause. Auch hier danke allen Besuchern, Helfern beim Auf- und Abbau und vor allen den Käufern, die dazu beigetragen haben, dass die Bücherei durch den Flohmarkt eine schöne Summe zum Spendenzweck des Pfarrfestes beitragen konnte.

Für den Flohmarkt anlässlich unseres Pfarrfestes sind bei der Bücherei Liebfrauen am Freitag vor dem Fest unzählige Buchspenden eingegangen. Das Bücherei-Team dankt allen Spendern ganz herzlich.

Unter diesem Thema hatte die Bücherei Liebfrauen in diesem Jahr erstmalig in das Pfarrheim an der Arnold-Janssen-Kirche zur jährlichen großen Buchausstellung vor Weihnachten eingeladen.
Gut eine Woche lang bot der große Saal den über 400 neuen Büchern der verschiedensten Kategorien für Kinder und Erwachsene sowie auch dem Bücherei-Team eine „neue Heimat“. Auf etwas mehr Platz als bisher konnte alles großzügig und ansprechend dekoriert werden. Positiv war auch die Tatsache, dass sich viele „neue Leseratten“ dort einfanden, um einfach mal in Ruhe in dem vielfältigen Angebot zu stöbern oder bei netten Gesprächen eine Tasse Kaffee oder Tee zu trinken.
Das Bücherei-Team hat sich in der neuen Umgebung wohl gefühlt!
Der besondere Dank gilt jedoch allen Besuchern und denjenigen, die Bücher bestellt haben und somit die Arbeit der Bücherei effektiv unterstützen!

Um Platz für neue aktuelle Bücher zu schaffen, werden in der Bücherei Liebfrauen stets Medien aussortiert. Diese - und eigens für diesen Zweck gespendete Bücher - wechselten im September beim großen Bücher-Flohmarkt im KJG-Zelt vor der Liebfrauenkirche zu Mini-Preisen ihre Besitzer. Der Verkaufserlös kommt Neueinstellungen der Bücherei zu Gute. Danke an alle Spender und Käufer sowie an die KJG und viele fleißige Helfer für ihre tatkräftige Unterstützung!

Stolz präsentierten die Vorschulkinder vom Familienzentrum im Verbund (5 Kindergärten in kirchlicher Trägerschaft) ihre Bücherei-Führerscheine. Unter dem Motto „Ich bin bib(liotheks)-fit“ besuchten sie in den letzten Monaten mehrmals die Bücherei Liebfrauen, die diese Aktion der frühen Leseförderung als Kooperationspartner des Familienzentrums im Verbund, durchführte.
Nach kurzem Impuls von Fridolin, dem Bücherei-Marabu lernten die Kinder auf spielerische Art die Bücherei mit ihrem vielfältigen Angebot kennen und erzählten über Bücher, die sie entliehen oder sich in der Bücherei angeschaut hatten. Sie lernten zuzuhören, sich zu konzentrieren und erweiterten auf diese Weise ihren Wortschatz. „Mucksmäuschenstill“ lauschten die Kinder bei den erzählten Geschichten von Valentin der Raupe, die auf der Suche nach einem neuen Zuhause war und unterwegs viel erlebte. Großen Spaß machte auch das Betrachten der Bilderbücher von der Kuh Lieselotte, die immer dem Postboten auflauerte, um ihn zu

erschrecken oder Albert, dem coolen Ganter, der seine Traumgans kennenlernen wollte. Beim anschließenden Ausmalen wurden die Eindrücke vertieft und die Feinmotorik geschult. Dass es in der Bücherei Antworten auf viele Wissensfragen gibt, erfuhren die Kinder durch das Vorstellen einiger Sachbücher aus verschiedenen Wissensgebieten, z.B. Natur, Technik, Basteln oder der Tierwelt. Zu dieser Stunde waren auch die liebsten Kuscheltiere zu Gast in der Bücherei. Nach dem Ausleihen eines Buches und dem Abschlusslied „Viele bunte Bücher aus der Bücherei …“ marschierten dann alle fröhlich winkend mit dem bib-fit-Rucksack wieder in ihren Kindergarten zurück Auch nach dem Erhalt des Bibliotheks-Führerscheins werden die Kindergärten die Bücherei Liebfrauen besuchen und Bücher ausleihen.
Neue Leser/innen sind weiterhin an der Kalkarer Str. 28 jederzeit herzlich willkommen. Die Ausleihe ist kostenlos, die Öffnungszeiten sind dienstags und freitags von 16.00 bis 18 Uhr.

Lebhafter Besuch aus der Grundschule Liebfrauen hatte sich in diesen Tagen bei der Bücherei Liebfrauen angekündigt. Drei erste Schuljahre mit ihren Lehrern/innen informierten sich vor Ort über das breit gefächerte Angebot und die Arbeit der ehrenamtlich geführten Bücherei. Nach Herzenslust konnten die Erstleser anschließend in den spannenden Büchern stöbern sowie lustige Spiele ausprobieren. Doch was wäre ein Büchereibesuch ohne Vorlesestunde? So rundete eine schöne Geschichte von Paula, die bei ihrem einfallsreichen Opa Piratenferien macht, den außergewöhnlichen Unterrichtsmorgen ab.
Freude und Spaß am Lesen wecken durch aktuellen und geeigneten Lesestoff, Spiele, CD und DVD ist oberstes Ziel der Bücherei Liebfrauen. Deshalb sind alle großen und kleinen „Lesehungrigen“ eingeladen, die Bücherei, die sich auch weiterhin an der Kalkarer Straße 28 befindet, zu den Öffnungszeiten dienstags und freitags von 16.00 bis 18.00 Uhr zu besuchen.

  Copyright 2014 - Kath.Pfarrgemeinde St. Arnold Janssen, Goch